News

17.03.2021
Turnern sporteln fleißig von Zuhause aus

Corona macht so ziemlich allem und jedem einen Strich durch die Rechnung. Auch der Sport ist davon betroffen. Seit dem 1. November 2020 ist jeglicher Amateursport untersagt. Auch die Turnhalle in Pettendorf wurde für Sportler geschlossen. Doch die Turnabteilung des TSV Adlersberg lässt sich davon nicht unterkriegen, frei nach dem Motto: geht nicht, gibt´s nicht. Trotz Lockdown muss es doch möglich sein, sich gemeinsam fit zu halten und in Kontakt zu bleiben. Und wie die Turnerinnen und Turner seit mittlerweile vier Monaten beweisen: es ist möglich.

Um die Lücke zu füllen, die das fehlende Training bei allen hinterlassen hat, organisierten einige Turner eine Online-Alternative. Zwei- bis dreimal die Woche wird sich also über die Internetplattform Zoom getroffen und gemeinsam, so gut es eben geht, trainiert. Der Fokus wird vor allem auf Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gelegt, um eine gewisse Grundfitness erhalten zu können, damit sofort wieder ins Taining eingestiegen werden kann, wenn die Turnhallen öffnen. Trainiert wird entweder im Zirkeltraining-Modus mit selbst zusammengestellten Übungen oder auch mit fertigen Workouts, beispielsweise über YouTube. Das Training ist eine willkommene Abwechslung zum ansonst tristen Alltag mit Homeschooling und Online-Vorlesungen und schafft einen guten Ausgleich zum langen Sitzen vor Laptop oder Computer. Außerdem bietet sich so eine Gelegenheit, seine Freunde ganz corona-konform-virtuell zu treffen und sich auszutauschen.

Derweil laufen beim Bayerischen Turnverband die Planungen für die kommenden Wettkampfsaison. Am 19. und 20. Juni 2021 findet der erste Wettkampf der Bayerischen Turnliga weiblich in Buttenwiesen statt. Der TSV startet dort normalerweise mit einer Mannschaft in der Bezirksliga. Der zweite Wettkampf der Liga ist auf den 3. und 4. Juli 2021 in Waging angesetzt. Ob die Mannschaft aber an den Start gehen wird, steht noch nicht fest, da im Turnen vor allem das Training am Gerät es-senziell ist und der Trainingsrückstand so schnell nicht wieder aufzuholen ist. Außerdem ist für den 10. Juli 2021 die Bayerische Meisterschaft der Talentiade- und LK2- Turnerinnen geplant. Auch hier ist ein Start der TSV-Turnerinnen noch nicht gewiss.

Maximilian Henning ist der einzige Turner des TSV Adlersberg, der zurzeit in der Turnhalle trainieren darf. Er hat eine Sondergenehmigung der Gemeinde erhalten, da er für die KTV Ries in der zweiten Bundesliga startet. Trotzdem sind keine optimalen Trainingsbedingungen möglich, sodass der Fokus vor allem auch hier auf dem Leistungserhalt liegt. Der Saisonbeginn der zweiten Bundesliga wurde für den 25. September 2021 angesetzt. Hoffentlich bessert sich die Situation bis dahin.

Doch auch die turnfreie Zeit wird von den Turnern und Trainern fleißig genutzt. Beispielsweise ergibt sich jetzt Zeit für Trainerfortbildungen, die selbstverständlich auch online durchgeführt werden. Außerdem nimmt mit Tamara Kreissl eine aktive Turnerin ab April den Trainerschein in Angriff.

Sobald ein Wiedereinstieg möglich ist, wird an einem passenden Konzept gearbeitet und an die Situation angepasst, um allen Kinder das Turnen wieder zu ermöglichen. Die gesamte Turnabteilung freut sich auf ein baldiges Wiedersehen in der Turnhalle. 

Tamara Kreissl

weitere Beiträge

Trainingszeiten

Eltern-Kind
Montag: 16:30 - 17:30
Turnhalle
Trainer(in)
Geräteturnen
Montag: 17:45 - 18:45
Turnhalle